Charlotte Baumann-Lotz

60433 Frankfurt am Main

T 0160 9045 9046

 


Qualifikation

  • Diplom-Ingenieurin (FH) der Landespflege (Landschaftsarchitektur), Fachhochschule Weihenstephan
  • Zertifizierung Office Management 
  • Zertifikatsstudium Mediation und 
  • Zertifikatsstudium Coaching, Europäischer Hochschulverbund (Freie Universität Berlin)
  • Zertifizierung Profilingvalues Werte-Diagnostik, Expertin
  • laufende Weiterbildung und Supervision

Erfahrung

  • Organisationsentwicklung, Training, Coaching, Mediation und Beratung im beruflichen, technisch geprägten Umfeld
  • Dozententätigkeit in Branchenverbänden und -vereinen sowie Engagement in Fachgruppen und Gremien
  • strategische und operative Aufgaben in allen Unternehmensbereichen, Führungserfahrung, Recruiting
  • 12 Jahre in einem mittelständischen Unternehmen für Projektmanagement und Beratung im Bauwesen (Beteiligungsunternehmen einer Konzerngruppe, Schwerpunkt Infrastruktur und Energie, weltweit agierend)
  • 10 Jahre Berufserfahrung in der Planung und im Projektmanagement von Golfsportanlagen, Landschaftsplanung, Objektplanung Freianlagen

Dafür setze ich mich ein

  • Klarheit als Voraussetzung für nachhaltige Entscheidungen und tragfähige Lösungen.
  • Wertschätzung und Anerkennung aber auch Kritikfähigkeit und Perspektivenwechsel.
  • Der Einsatz validierter Methoden und Prozesse. 
  • Frei von Ideologien, Glaubensrichtungen oder esoterischen Komponenten.
  • Individuelle Konzeption meiner Unterstützungsleistungen für Ihr Unternehmen.

Interview

Wie wurden Sie zur Expertin für Organisationsentwicklung im technisch-akademischen Bereich? 

Ich arbeitete über zwanzig Jahren in Ingenieurbüros, die mit Bau- und Umweltthemen zu tun haben. Hierbei habe ich von der Selbständigkeit über kleine, inhabergeführte Unternehmen bis hin zur konzernangehörigen Unternehmensgruppe alle Varianten von innen erlebt. Mit zunehmender Erfahrung haben sich meine Aufgaben und Interessen immer mehr auf die Menschen fokussiert. Mich hat interessiert, wann Projekte oder Teams erfolgreich sind bzw. warum es trotz fundierter Ausbildung und technischer Hilfsmittel nicht immer funktioniert und woran das dann liegt. Die Erkenntnisse und Methoden habe ich dann professionalisiert.

Wer sind Ihre Kunden und Klienten genau? Was sind typische Anliegen Ihrer Kunden? 

Meine Kernzielgruppe sind Führungskräfte der Bau- und Immobilienwirtschaft. Ich habe mit Unternehmern oder mit Führungskräften zu tun, die Verantwortung für Unternehmensbereiche, Menschen und Projekte haben. Meist haben sie viel fachliche Erfahrung und gehen routiniert mit diesen Aufgaben um. Ihre methodische Konsequenz und versierte Handlungsweise führt häufig zu hohen Erwartungen an die Projektbeteiligten oder Mitarbeiter und leider auch häufig zu einer recht reduzierten Kommunikation. Es wird davon ausgegangen, dass bei methodischem Vorgehen alles klappt, dass alle die Dinge so verstehen wie man selbst. Vorschussvertrauen ist grundsätzlich etwas schönes. Es führt jedoch oft zu Missverständnissen mit allen denkbaren Konsequenzen: Konflikte, mäßige Ergebnisse, frustrierte Kollegen - die Liste der unerfüllten Erwartungen bei allen Beteiligten ist lang.

Ein typisches Anliegen ist, eine komplexe Situation systematisch anzugehen, um die Ereignisse und die eigene Rolle zu reflektieren und sinnvolle Entscheidungen für sich und die Betroffenen zu fällen. 

Für zwei Parteien oder ein Team bieten wir Konfliktklärungen an. Es geht darum, eine Vertrauensbasis herzustellen, auf der sich konstruktiv miteinander arbeiten lässt. Das kann in Form einer Mediation stattfinden oder im Rahmen einer tiefgehenden Gruppenmaßnahme, die wir für mehrere Personen obligatorisch zu zweit moderieren.

Für fundierte strategische Entscheidungen der Personalentwicklung nutze ich Profilingvalues. Ich nenne das die „Due Diligence für Personal“. Diese Methode kommt den technisch ausgebildeten Persönlichkeiten durch ihre Validität und Unmanipulierbarkeit sehr entgegen.

Welche Resultate erhalten Kunden aus der Zusammenarbeit mit Ihnen? 

Wir klären zu Beginn die Ziele, die es zu erreichen gilt. Danach leiten wir ab, woran der Erfolg der individuellen Maßnahme festgestellt wird. Wie bei allen Beratungsleistungen liegt der Erfolg auch in der fortgesetzten Umsetzung durch die Beratenen. Hierfür klären wir im Vorfeld die Erwartungen und die Verantwortlichkeiten.

Ich finde auf Ihrer Website keine Referenzkunden. Warum? 

Alle Themen, die wir bearbeiten, unterliegen einer strikten Vertraulichkeit und haben zum Teil auch mit Konflikten zu tun. Das ist Teil des Programms. Aber über persönliche Empfehlungen freue ich mich natürlich besonders.

Wer weitere Fragen hat, um zu klären ob eine Zusammenarbeit mit Ihnen in Frage kommt, tut am besten was? 

Ich biete gerne ein Kennenlerngespräch an, das wir telefonisch oder online  durchführen, und in dem wir konkret auf die Fragen eingehen. Es gilt für beide Seiten, eine Zusammenarbeit zu prüfen und gut vorzubereiten.