Führung im Unternehmen

Führungskräfte in Ingenieurgesellschaften arbeiten schwerpunktmäßig operativ an Projekten. Die Führung der Mitarbeiter läuft nebenher und ist kein eigenständiges Aufgabengebiet. Daraus ergeben sich vielfältige Herausforderungen, die gelöst werden müssen. 

 

Daher passen Ingenieurbüros nicht in die Stereotypen der allgemeinen Führungskräfte-Programme.  Spezielle Bedingungen in diesem Arbeitsumfeld erfordern individuelle Inhalte, nicht den Bauchladen konzerntauglicher Methoden. Auch nicht ein Stückwerk einzelner Inputs in Online-Seminaren oder Halbtages-Veranstaltungen, deren Passung an die individuelle Situation dem Zufall überlassen ist.  

 

Sorgen wir für Führungskompetenz, Mitarbeiterzufriedenheit und effiziente Projektarbeit in Ihrem Unternehmen.

Klingt unerreichbar? Gehen wir noch einen Schritt weiter:

Führung ist das Kernelement der Mitarbeiterbindung. Die Beziehung zum direkten Vorgesetzten ist das entscheidende Kriterium für Fluktuation. 

Verlassen Sie sich nicht auf Zuschüsse zu Fitnessprogrammen oder E-Bikes. Auch ein höheres Gehalt ist nicht bindungswirksam. Gute Führung ist es. Dafür gibt es hier ein schlüssiges Programm.

Führung im Projekt

Spezifische Prozesse und Methoden in der Planung und dem Projektmanagement haben sich vielfach bewährt.  Eine systematische Vorgehensweise in definierten Strukturen hat zielorientiertes Arbeiten gewährleistet. Es verändert sich derzeit aber vieles im Projektgeschäft: Die Formen der Zusammenarbeit, die Kommunikation, die Komplexität, auch die Rahmenbedingungen. Darüberhinaus hat sich die Welt darum herum verändert und tut es noch.

Bauprojekte sind allerdings nicht agil - im Gegenteil: Planfeststellungsverfahren und Baugenehmigungen lassen wenig Varianten im Ergebnis zu. Die Auswirkungen der VUCA-Welt betreffen uns aber auch in unserer Projektwelt. 

  • Was bedeutet das für Ihre Führungsaufgaben?
  • Welche Kompetenzen brauchen die Beteiligten, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden?
  • Wieviel Agilität darf oder muss ein Bauprojekt haben?
  • Wie virtuell kann ein Team geführt werden?
  • Wie fördert man Selbstorganisation und Eigenverantwortlichkeit ohne das gemeinsame Ziel aus den Augen zu verlieren?